Hello there! We are conducting a survey to better understand the user experience in making a first edit. If you have ever made an edit on Gamepedia, please fill out the survey. Thank you!

Außenposten

Aus Life is Feudal Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Außenposten Titel.jpg

Der Außenposten wurde mit dem ersten großen Update im Juni 2018 in das MMO eingefügt. Er kann nur außerhalb des Gildengebiets gebaut werden. Ist der Außenposten aufgebaut, beansprucht er ein Lehen und vergrößert damit das Gildengebiet. Dieses kann ganz normal bebaut und befestigt werden. Während der Stunde der Abrechnung kann jeder Spieler (auch Verbündete) den Außenposten übernehmen. Man kann den Außenposten zwei mal aufstufen, dadurch erhöht sich die Produktivität und die Schadensresistenz des Außenpostens. Die Produktivität hängt außerdem von der Anzahl der Sklaven ab und, ob der Aufseher noch am Leben ist.[1]


Sammle Ressourcen schneller mit unseren neuen Außenposten! Widme dich wichtigeren Aufgaben, indem du einen der Außenposten überall dort baust, wo du es für richtig hältst. Außerdem haben rote Welten zwei zusätzliche Außenposten Typen, um einzigartige Ressourcen zu erzeugen: Sklaven und Baromsag.
Du kannst auch Sklaven kaufen, um Ressourcen von Außenposten noch schneller zu sammeln, was dir Zeit und Energie spart - was noch besser ist: andere Außenposten übernehmen, die Sklaven deiner Feinde zu töten oder sogar deine Feinde zu versklaven!
Außenposten könnten zu einem bedeutenden Bestandteil des Krieges werden - organisiere dich in PvP-Überfällen der kleinen Welt, um diejenigen zu ruinieren, die euch im Weg stehen, indem ihr ihre Ressourcen trefft; fordere Posten von anderen Spielern und Gilden oder töte ihre Sklaven, um ihre Wirtschaft zu ruinieren!

Folgende Außenposten gibt es[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Außenposten Produktion
Mine Shaft.png Bergwerk Das Bergwerk versorgt die Gilde mit regionalem Kupfererz, regionalem Eisenerz und Kohle.
Herbalist Hut.png Offizin Das Offizin versorgt die Gilde mit ausgewählten Kräutern.
Timber Mill.png Sägemühle Die Sägemühle versorgt die Gilde mit regionalen Weichholz- und Hartholzbrettern.
Quarry.png Steinbruch Der Steinbruch versorgt die Gilde mit Lehm und Sand.
Gatherers Hut.png Sammlerhütte Die Sammlerhütte versorgt die Gilde mit Pflanzenfasern, Pilzen und Beeren.
Mill.png Mühle Die Mühle versorgt die Gilde mit Feldfrüchten.
Knackery.png Schlachthaus Der Schlachthof versorgt die Gilde regionalem dicken und dünnen Leder und regionalem Fleisch.
Geognosy Pit.png Geognosiegrube Die Geognosiegrube (von Geologie) versorgt die Gilde mit Baromsag.
Slavers Camp.png Sklavenlager Das Sklavenlager versorgt die Gilde mit Sklaven.
Military outpost.png Militärposten Bietet Bindungsplätze.

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedienfeld Außenposten

1. Spieler einer Gilde können einen Außenposten für ihre Gilde erbauen. Die Gilde ist dann der Besitzer des Außenpostens.

Wichtig: Falls eine Gilde zerfällt, wird ihr Außenposten neutral.

2. Gebaut wird er über ‘Außenposten bauen’ im Kontextmenü. Er muss auf einem freiem Lehen stehen.

3. Man wählt nun im Baumenü den Außenposten, den man bauen will aus. Sofern ein Außenposten mehrere Ressourcen herstellen kann, wählt man einen dieser Ressourcen im Dropdown-Menü in der unteren rechten Ecke aus.

Wichtig: Man kann die Ressource jederzeit ändern.

4. Platziere Sklaven in den Feldern auf der linken Seite (beim Sklavenlager nicht möglich).

5. Dort kann man auch Informationen über die platzierten Sklaven einsehen, wie z.B. Name, Qualität, verbleibende Zeit.

6. Nachdem man einen Außenposten gebaut hat, erscheint ein NPC-Aufseher und beginnt mit der Ressourcenproduktion.

7. Man kann im rechten Feld sehen, wie viele Ressourcen ein Außenposten produziert hat. Der Speicherplatz ist begrenzt, wenn er voll ist, werden keine weiteren Ressourcen produziert.

8. Ganz oben ist die Produktionsrate des Außenpostens zu sehen.

9. Jeder Außenposten beansprucht ein Lehen. Das Gebiet und alle Gegenstände darin, auch der Außenposten selbst, sind während der "Stunde der Abrechnung" (JH) angreifbar. Das beanspruchte Gebiet kann benutzt werden, um Verteidigungsbauwerke zu errichten oder um Gegenstände zu Lagern oder weiter zu verarbeiten.

Wichtig:
  • Außerhalb der JH können nur Spieler, deren Gilde ein Außenposten gehört mit ihm interagieren. (Bis auf die Fähigkeit "Beanspruchen")

Sklaven im Außenposten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufseher
Arbeitende Sklaven

1. Man kann bis zu vier Sklaven in einem Außenposten platzieren und dadurch seine Produktivität erhöhen. (Außer im Sklavenlager)

2. Sklaven können in einem Außenposten bis zu 10 Spieltagen leben. Danach sterben sie und verschwinden. In jedem anderen Inventar haben sie dagegen unbegrenzte Lebenserwartung.

3. Jeder Sklave hat seine eigene Haltbarkeit. Mit jedem Produktionszyklus verlieren Sklaven in einem Außenposten 5 Haltbarkeit. Wenn die Haltbarkeit des Sklaven unter Null fällt, stirbt er und wird vom Außenposten entfernt (der Bonus wird noch für den letzten Zyklus berücksichtigt).

4. Sklaven arbeiten tatsächlich (sichtbar) im Außenposten und können von jedem getötet werden. Sie geben bei ihrem Tod keine Beute ab, aber der Außenposten verliert den Produktionsbonus von diesem Sklaven. Am nächsten Spieltag erscheinen die Sklaven dann wieder.

5. Jeder Außenposten generiert eine bestimmte Basismenge einer Ressource, die endgültige Produktivität hängt von der Stufe des Außenpostens und der Anzahl der lebenden Sklaven/NPCs ab.

Produktivität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Außenposten, gefüllt mit Qualität 100 Sklaven hat eine bis zu 5-fach höhere Produktionsrate. Ein Außenposten ohne Sklaven und mit nur dem einen Aufseher, der während eines Überfalls getötet wurde, erzeugt nur 50% seiner Ressourcen. Nach jedem Spieltag stehen die generierten Ressourcen zur Verfügung.

Beanspruchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Je höher die Stufe des Außenpostens ist, desto länger dauert es, ihn zu erobern
  • Eine erfolgreiche Eroberung verringert die Stufe des Außenpostens um 1
  • Erst wenn man den Außenposten der Stufe 1 erobert, hat man ihn vollständig eingenommen

20 Sekunden dauert die Fähigkeit des Beanspruchens eines Außenpostens

  • Nur Mitglieder einer Gilde können Außenposten beanspruchen.
  • Nur in der Stunde der Abrechnung kann ein Außenposten von einer anderen Gilde übernommen werden.
  • Der Außenposten beginnt weithin sichtbar zu rauchen, nach 10 Minuten gehört er der neuen Gilde.
  • Alle Mitglieder der besitzenden Gilde erhalten eine Nachricht, dass andere Spieler damit begonnen haben einen Außenposten zu übernehmen.

20 Sekunden dauert die Fähigkeit des Stoppens der Übernahme

  • Ein Mitglied der Gilde muss vor Ort kommen, um die Übernahme zu stoppen.

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]