Baum

Aus Life is Feudal Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bäume sind nachwachsende Rohstoffe und enthalten Rinde, Äste, Stecklinge, Äpfel, Nüsse und Seidenraupenkokons. Fällt man sie, kann man die Baumstämme zersägen in Holzscheite, Holzbretter und Balken.

Bäume können mit Rechtsklick -> Baum untersuchen inspiziert werden. So kann man feststellen welche Qualität der Baum hat und welche und wie viele Ressourcen er enthält. Die Qualität der Ressourcen entspricht der Qualität des Baumes, außer die entsprechende Fertigkeit ist niedriger, dann wird die Qualität der Ressourcen dadurch begrenzt.

Die Anzahl der Rohstoffe die ein Baum enthält, ist sowohl abhängig von dem Baumtyp, der Qualität als auch von dem Wachstumsstadium. Kleine Bäume enthalten keine Ressourcen, mittlere Bäume enthalten ca. die Hälfte eines großen Baumes.

Mit Sammeln kann man zu jeder Zeit von jedem Baum Rinde, Äste von jedem Baum sammeln. Mit Sammeln kann man ebenfalls an Tagen an denen der Kalender dafür "Sammeln" vorgibt Äpfel von Apfelbäumen, Nüsse von Haselnusssträuchern und Seidenraupenkokons von Maulbeerbäumen ernten. Wie oben genannt, ist die Qualität durch die effektive Sammeln-Fertigkeit begrenzt. Eine höhere Fertigkeit lässt einen mehr Äpfel, Nüsse oder Seidenraupenkokons pro Sammelaktion ernten.

Forstwesen wird verwendet um, ohne jegliche Werkzeuge an Tagen an denen der Kalender dafür "Sammeln" vorgibt, Stecklinge zu sammeln. Auch hier begrenzt die Höhe der Fertigkeit die Qualität des Stecklings. Durch höheres Glück hat man die Chance Stecklinge höherer Qualität zu finden.

Forstwesen wird ebenfalls benötigt, um mit einer Primitiven Axt einem Beil oder einem Beil treuer Seelen einen Baum zu fällen. Abhängig von der gefällten Baumart liegt dann ein Weichholz-, Hartholz-, Weißholz- oder Rotholzstamm auf dem Boden. Die Qualität wird durch die Höhe der Fertigkeit Forstwesen nicht verändert. Ist die Fertigkeit höher, kann man allerdings schneller den Baum fällen.

Um einen Baum zu pflanzen benötigt man Forstwesen, den entsprechenden Steckling, eine beliebige Schaufel und Waldboden. Er kann nur an einem Tag gepflanzt werden, an dem der Kalender die entsprechende Baumart in "Säen" eingetragen hat. Die Qualität des gepflanzten Baums wird durch die Qualität des Stecklings bestimmt, es sei denn die effektive Fertigkeit Forstwesen ist niedriger.

Wachstumsphasen:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jede Baumart hat seine eigenen Pflanzzeiten. Im Kalender (Standardbelegung K) kann man diese einsehen. Nachdem ein Baum gepflanzt wurde, stirbt er mit einer Wahrscheinlichkeit von 30% beim ersten Wachstumstick. In diesem Fall bleibt kein Baumstumpf zurück.

Jeder Baum hat drei Wachstumsphasen. In der ersten (frisch gepflanzt) gibt er gar keine Rohstoffe ab. Die folgende (mittel ausgewachsen) hat halb so viele Rohstoffe, wie der voll ausgewachsene Baum. Die Dauer zum Erreichen der zweiten und dritten Wachstumsphase ist davon abhängig, ob der Baum von einem Spieler oder "vom Server" gepflanzt wurde.

Ein Wachstumstick entspricht der Länge eines Spieltages. Allerdings beginnt/endet er, abhängig vom Spielserver, überall Zeitversetzt.
Server Spieler
Baum mittlere Göße

(Wachstumstick)

ausgewachsen

(Wachstumstick)

mittlere Göße

(Wachstumstick)

ausgewachsen

(Wachstumstick)

Ahorn 60 95 20 30
Apfelbaum 50 100 25 50
Birke 40 100 15 35
Eiche 100 180 35 60
Espe 60 120 20 40
Fichte 40 80 15 30
Haselnuss 50 100 15 30
Kiefer 60 100 20 33
Maulbeerbaum 60 120 30 60
Ulme 80 160 28 52
Unterholz 110 220 - -
Wacholder 100 200 100 200
Quelle

Qualität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untersucht man einen Baum erhält man eine Qualitätsangabe in Prozent. Hat man den Baum gefällt und untersucht den Baumstamm mit Handwerk -> Gegenstand untersuchen, so erhält man ebenfalls die Qualität, aber in einer anderen Angabe. Dort steht z.B. folgender Text: "Du siehst Hartholzstamm mit 120 von 6500 Haltbarkeit".
Die zweite Zahl gibt die Qualität des Baumstammes an. Hier entspricht das einer Qualität von 10%

  • Formel: Q = (H - 5000) : 150
  • Rechnung: Q = (6500 - 5000) : 150 = 10%

Die erste Zahl gibt an wieviel vom Stamm schon aufgebraucht wurde. Je abgesägtem Balken verliert der Stamm 100 Punkte, je Brett 20 und je Holzscheit 10. Hat man eins dieser Objekte abgesägt, so kann man sich natürlich die Qualität des Baumstammes auch anzeigen lassen indem man mit der Maus über das Produkt fährt.

Baumtypen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die hier angegebenen Daten beziehen sich auf große Bäume. Der Wert in Klammern ist das Ergebnis bei mittleren Bäumen.

Weichholzbäume[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wacholder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wacholder Typ Bild Ertrag Qualität 1 - 32
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 33 - 65
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 66 - 100
(Mittlere Bäume)
Juniper.png
Rinden Bark.png 0 (?) 1 (?) 2 (?)
Äste Branch.png 5 (?) 4 (?) 2 (?)
Stecklinge Juniper sprout.png 1 (?) 1 (?) 4 (?)
Holzmenge Buildinglog.png 20 (?) 40 (?) 90 (?)
Benötigte Holzmenge: Holzscheit = 10; Holzbrett = 20; Balken = 100

Maulbeerbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maulbeerbaum Typ Bild Ertrag Qualität 1 - 32
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 33 - 65
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 66 - 100
(Mittlere Bäume)
Mulberry tree.png
Rinden Bark.png 2 (1) 1 (3) 5 (3)
Äste Branch.png 3 (1) 2 (5) 10 (5)
Stecklinge Mulberry sprout.png 1 (1) 1 (1) 1 (1)
Seidenraupenkokon Silkworm cocoon.png 0 (0) 5 (0) 25 (0)
Holzmenge Buildinglog.png 20 (10) 50 (25) 100 (50)
Benötigte Holzmenge: Holzscheit = 10; Holzbrett = 20; Balken = 100

Apfelbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apfelbaum Typ Bild Ertrag Qualität 1 - 32
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 33 - 65
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 66 - 100
(Mittlere Bäume)
Apple tree.png
Rinden Bark.png 3 (1) 2 (5) 10 (5)
Äste Branch.png 5 (2) 4 (10) 20 (10)
Stecklinge Apple sprout.png 1 (1) 1 (1) 2 (1)
Äpfel Apple.png 0 (0) 10 (2) 15 (5)
Holzmenge Buildinglog.png 40 (20) 100 (50) 200 (100)
Benötigte Holzmenge: Holzscheit = 10; Holzbrett = 20; Balken = 100

Fichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fichte Typ Bild Ertrag Qualität 1 - 32
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 33 - 65
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 66 - 100
(Mittlere Bäume)
Spruce tree.png
Rinden Bark.png 3 (1) 2 (5) 10 (5)
Äste Branch.png 5 (2) 4 (10) 20 (10)
Stecklinge Spruce sprout.png 1 (1) 1 (1) 2 (1)
Holzmenge Buildinglog.png 40 (20) 100 (50) 200 (100)
Benötigte Holzmenge: Holzscheit = 10; Holzbrett = 20; Balken = 100

Espe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

INFO: Zählen im MMO momentan als Weichholzbaum.

Espe Typ Bild Ertrag Qualität 1 - 32
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 33 - 65
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 66 - 100
(Mittlere Bäume)
Aspen.png
Rinden Bark.png 5 (2) 4 (10) 20 (10)
Äste Branch.png 10 (4) 8 (20) 40 (20)
Stecklinge Aspen sprout.png 1 (1) 1 (2) 4 (2)
Holzmenge Buildinglog.png 80 (40) 200 (100) 400 (200)
Benötigte Holzmenge: Holzscheit = 10; Holzbrett = 20; Balken = 100

Hartholzbäume[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haselnussstrauch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haselnuss Typ Bild Ertrag Qualität 1 - 32
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 33 - 65
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 66 - 100
(Mittlere Bäume)
Hazel.png
Rinden Bark.png 1 (1) 2 (2) 3 (3)
Äste Branch.png 5 (2) 4 (10) 20 (10)
Stecklinge Hazel sprout.png 1 (1) 1 (2) 4 (2)
Nüsse Nuts.png 0 (0) 12 (3) 18 (6)
Holzmenge Buildinglog.png 20 (10) 40 (30) 90 (40)
Benötigte Holzmenge: Holzscheit = 10; Holzbrett = 20; Balken = 100

Birke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Birke Typ Bild Ertrag Qualität 1 - 32
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 33 - 65
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 66 - 100
(Mittlere Bäume)
Birch tree.png
Rinden Bark.png 3 (1) 4 (5) 16 (8)
Äste Branch.png 5 (2) 7 (10) 32 (16)
Stecklinge Birch sprout.png 1 (1) 1 (1) 4 (2)
Holzmenge Buildinglog.png 64 (20) 160 (50) 320 (100)
Benötigte Holzmenge: Holzscheit = 10; Holzbrett = 20; Balken = 100

Ulme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ulme Typ Bild Ertrag Qualität 1 - 32
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 33 - 65
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 66 - 100
(Mittlere Bäume)
Elm tree.png
Rinden Bark.png 10 (4) 8 (20) 40 (20)
Äste Branch.png 20 (8) 16 (40) 80 (40)
Stecklinge Elm sprout.png 2 (1) 2 (4) 8 (4)
Holzmenge Buildinglog.png 160 (80) 400 (200) 800 (400)
Benötigte Holzmenge: Holzscheit = 10; Holzbrett = 20; Balken = 100

Eiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eiche Typ Bild Ertrag Qualität 1 - 32
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 33 - 65
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 66 - 100
(Mittlere Bäume)
Oak tree.png
Rinden Bark.png 15 (6) 12 (30) 60 (30)
Äste Branch.png 30 (12) 24 (60) 120 (60)
Stecklinge Oak sprout.png 3 (2) 3 (6) 12 (6)
Holzmenge Buildinglog.png 240 (120) 600 (300) 1200 (600)
Benötigte Holzmenge: Holzscheit = 10; Holzbrett = 20; Balken = 100

Rotholz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiefer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiefer Typ Bild Ertrag Qualität 1 - 32
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 33 - 65
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 66 - 100
(Mittlere Bäume)
Pine tree.png
Rinden Bark.png 7 (3) 5 (13) 10 (13)
Äste Branch.png 13 (5) 10 (25) 20 (25)
Stecklinge Pine sprout.png 2 (1) 1 (3) 2 (3)
Holzmenge Buildinglog.png 100 (50) 250 (125) 500 (250)
Benötigte Holzmenge: Holzscheit = 10; Holzbrett = 20; Balken = 100
Seltene Ressource: wird beim Fällen ein Rotholzstamm, wächst nicht in jeder Region

Weißholz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ahorn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ahorn Typ Bild Ertrag Qualität 1 - 32
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 33 - 65
(Mittlere Bäume)
Ertrag Qualität 66 - 100
(Mittlere Bäume)
Maple tree.png
Rinden Bark.png 5 (2) 5 (10) 25 (13)
Äste Branch.png 10 (4) 10 (20) 50 (25)
Stecklinge Maple sprout.png 1 (1) 1 (2) 5 (3)
Holzmenge Buildinglog.png 100 (40) 250 (100) 500 (200)
Benötigte Holzmenge: Holzscheit = 10; Holzbrett = 20; Balken = 100
Seltene Ressource: wird beim fällen ein Weißholzstamm, wächst nicht in jeder Region

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Bäume mit der größten Holzmenge sind Eichen für Hartholz und Espen für Weichholz.
  • Kiefern und Ahornbäume können nur in ihren jeweiligen Regionen gepflanzt werden.
  • Ernte Setzlinge und pflanze Bäume neu, die du fällst. Große Bauprojekte können schnell ganze Gebiete abholzen, was zu Problemen für zukünftige Zimmer- und Bauprojekte führt.
  • Denk daran, dass ausgewachsene Bäume immer doppelt so viel Holzmenge haben wie halbausgewachsene.
  • Benutze Untersuchen an einem Baumstamm, um die verbliebene Holzmenge zu sehen. Vor allem, wenn man nur einen Teil des Baumstamms zersägt und den Rest für später lagert.
    • Ein Baumstamm mit einer großen Holzmenge ist manchmal schneller an die Baustelle herangetragen, als dass man mehrmals mit einzelnen Brettern zur Baustelle läuft. Kleinere Holzmengen sollte man vor Ort zersägen und im Idealfall mit einem Pferd transportieren.
  • Baumstämme können in Pferdefuhrwerke geladen werden. Dort nehmen sie 2 von den 12 verfügbaren Plätzen ein, unabhängig von der verfügbaren Holzmenge. Diese Plätze existieren zusätzlich zum Inventarplatz. So kann man das Fuhrwerk mit Balken, Brettern und Scheiten beladen und hat noch Platz für 6 Stämme.
  • Wenn man hochqualitative Bäume findet, sollte man davon Setzlinge sammeln und die Bäume neu anpflanzen. Auch sollte man Bäume niedriger Qualität abholzen um Platz zu schaffen und bessere zu pflanzen. Einige sollten auch in der Nähe von Baustellen angepflanzt werden, um Transportwege so kurz wie möglich zu halten.
  • Wenn man Waldboden aufschaufelt, kann man ihn woanders platzieren und dann dort einen Setzling pflanzen. Auf diese Weise kann man seinen eigenen Hain erstellen, wo auch immer man das möchte. Pflanze einen Bestand von Kiefern und Eichen als Holzreserve und einige Apfelbäume als Lebensmittelvorrat und Maulbeerbäume für Seidenraupenkokons. Alternativ kann man auch einfach ein paar Bäume pflanzen, um seine Siedlung zu gestalten!
  • Suche immer nach besseren und qualitativ höheren Bäumen. Hochwertige Bäume sind größer und sehen gesünder aus un haben mehr Laub.
  • Bäume von höchster Qualität sollte man zunächst nicht fällen! Hat man die entsprechende Fertigkeit noch nicht hoch genug, sollte man so lange nur Setzlinge ziehen, bis man die Qualitätsstufe erreicht hat.
  • Aus Ästen kann man Flechtzäune bauen, um so qualitative Bäume zu markieren.