Bergbau

Aus Life is Feudal Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bergbau
Handwerksfertigkeit
Mining.png
Attribute Fertigkeiten
Primär Stärke Voraussetzung n. a.
Sekundär Vitalität Freischaltung Baustoffvorbereitung
Meilensteine
Stufe Meilensteine
Alle Die Punktzahl bestimmt die Geschwindigkeit des Erzabbaus, Erzsuchgeschwindigkeit und Suchreichweite
0 Du kannst Stollen graben. Du kannst nach Kupfererz schürfen und es abbauen.
30 Du kannst nach Eisenerz schürfen und es abbauen.
60 Du kannst Rohedelsteine in Erz finden (2% Erfolgsaussicht je Grabungsaktion). Du kannst Gold- und Silbererz abbauen und Stollenwände mit Brettern abstützen.
90 Du kannst seltene Minerale in Erz finden (1% Erfolgsaussicht je Grabungsaktion). Du kannst Stollenwände durch Stützbalken verstärken.
100 Dauerhafter Bonus von +10 Glück während der Ausübung der Fertigkeit Bergbau. Glück beeinflusst die Wahrscheinlichkeit Bergbaufähigkeiten 20% schneller auszuführen und die Wahrscheinlichkeit Rohedelsteine und Minerale zu finden. Du hast eine leicht erhöhte Chance, Edelsteine (2,5% Erfolgsaussicht je Grabungsaktion) und seltene Minerale in Erzen zu finden (1,5% Erfolgsaussicht je Grabungsaktion). Aufgestellte Stützbalken sind langlebiger.
Fertigkeits ID 2

Bergbau ist eine Handwerksfertigkeit um Erze, Edelsteine und Mineralien beim Abbau mit einer Spitzhacke zu erhalten. Es ist keine andere Fertigkeit erforderlich, um Bergbau zu erlernen.

Bergbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benötigtes Werkzeug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tätigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Name Stufe Ausrüstung Objekt
Copper ore.png
Kupfererz abbauen 0 Spitzhacke Stollenwand
Nach Kupfererz suchen/schürfen 0 nichts Jede Bodenzelle
Iron ore.png
Eisenerz abbauen 0 Spitzhacke Stollenwand
Nach Eisenerz suchen/schürfen 30 nichts Jede Bodenzelle
Silver ore.png
Silbererz abbauen 60 Spitzhacke Stollenwand
Golden ore.png
Golderz abbauen 60 Spitzhacke Stollenwand

Schürfen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fertigkeit Bergbau erlaubt die Suche nach Kupfer und Eisen. Das Schürfen (Suchen) nach Kupfererz ist schon ab Bergbau Stufe 0 verfügbar allerdings mit einem sehr kleinen Suchradius. Mit höherer Fertigkeitenstufe steigt der Suchradius enorm an und das Schürfen nach Eisenerz wird freigeschaltet. Edelmetalle Schürfen erlaubt später die Suche nach Silber und Gold.

Abbauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hat man mit der Graben-Fertigkeit einen Stollen gegraben und in der Stollenwand befindet sich Erz, so kann dies mit der Bergbau-Fertigkeit abgebaut werden. Im Gegensatz zu den Tätigkeiten mit der Fertigkeit Graben (z.B. Stollen vorwärts graben), wird beim Abbauen mit der Fertigkeit Bergbau nur das Erz abgebaut. Hat man eine höhere Stufe erreicht besteht die Wahrscheinlichkeit Edelsteine oder Mineralien zu finden. Bereits mit Stufe 0 können Kupfer- und Eisenerz, ab Stufe 30 Silber- und Golderz abgebaut werden.

Grundsätzliches zum Schürfen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Was gibt es über Erz zu wissen?

Erzadern findet man in felsigen Gegenden, deswegen wird man in Ebenen, Sümpfen oder an Stränden nicht viel finden können. Das bedeutet nicht, dass man dort gar nichts findet, es gibt nur weniger Fels dort.

Es hängt von der Bergbaustufe ab, in welchem Radius man nach Erz suchen kann. Wenn man die Fertigkeit benutzt, sucht man in einer Sphäre, deren Mittelpunkt die Kachel ist, für die man die Tätigkeit ausführt, und in dem Radius (Anzahl Kacheln), den man beim Ausführen angegeben hat.

Die erste Suche sollte mit dem maximalen Radius nach dem entsprechenden Erz erfolgen.


Die Erzader lokalisieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Du bekommst endlich die positive Nachricht, dass du etwas in der Nähe gefunden hast und springst vor Freude in der Gegend herum. Was kommt als Nächstes?

Als erstes solltest du herausfinden, in welcher Richtung die Erzader liegt.

  1. Falls du in relativ flachem Terrain suchst, solltest du die genaue Entfernung feststellen. Um das zu tun, schürfe so lange bei ständig kleiner werdendem Radius, bis du ein negatives Ergebnis erhälst.
  2. Wenn du den kleinsten positiven Radius ermittelt hast, untersuchst du alle 8 angrenzenden Kacheln rund um die ursprüngliche mit demselben Radius. Negative und positive Ergebnisse zeigen dir die Richtung.
  3. Wenn du die Richtung bestimmt hast, musst du als nächstes den Ursprung und seine Tiefe bestimmen. Bewege dich in die Richtung die du gerade bestimmt hast und kontrolliere durch kontinuierliches Schürfen, ob du dich immer noch in die richtige Richtung bewegst. Je mehr Kacheln du passierst, desto geringer sollte der Suchradius eingestellt werden. Solltest du kein positives Ergebnis erhalten, so muss du den Radius wieder ein kleines bisschen vergrößern. Wenn du einen Anstieg hoch oder runter gehst, so musst du den Suchradius um +1. Deine Aufgabe ist es herauszufinden wo der Suchradius am niedrigsten ist, dabei solltest du immer das Gelände im Hinterkopf behalten. Das sollte dir am Ende zeigen, wo die Erzquelle ist.
  4. Wenn du die Stelle gefunden hast, kannst du den Stolleneingang planen. Wenn du abwärts/aufwärts gräbst, musst du drei Kacheln entfernen, um eine vertikale Kachel tiefer zu sein. Deswegen ist es keine gute Idee, den Eingang direkt über der Erzader anzulegen. Besser ist es, etwa in Höhe der Erzader zu beginnen und vorwärts zu graben.
  5. Während des Grabens kannst du durch Schürfen an den Tunnelwänden und am Boden/Decke immer genauer den Standort ermitteln und deinen Weg zur Ader korrigieren.
    • Schürfe zuerst auf dem Boden vor dir.
    • Schürfe rechts und links an den Wänden mit demselben Radius. Sollte dort sogar ein kleinerer Radius möglich sein, musst du "abbiegen".
    • Schürfe, wo du stehst, Boden und Decke mit Radius +2. Unterschiedliche Ergebnisse sagen dir, ob du tiefer oder höher musst.

Vermeide diagonales Graben, da du dann mehr Kacheln abbauen musst. Und viel Glück!

Stollen abstützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn Stollenwände nicht verstärkt sind, stürzten sie nach einer gewissen Zeit (etwa zwei Spieltage) ein. Mit der Fertigkeit Graben kann man den Stollen abstützen. Ist er einmal eingestürzt, so ist er mit Erde gefüllt, welche wieder weggegraben werden muss, bevor man den Stollen weiter in den Berg hinein treiben kann.

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ab Stufe 90 kann man sich Zunftmeister der Bergmänner nennen
  • Mit Stufe 100 kann man sich Legendärer Bergmann nennen

Trainingtipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn du einen Weg kennst diese Fertigkeit schnell zu lernen, so ergänze diese Seite.

  • Denk immer daran, dass gutes Essen dir hilft deine Fertigkeitsstufe schneller zu erhöhen.
  • Es ist ratsam in einem einzigen Stollen zu arbeiten, bis man eine Erzader gefunden hat.
  • Erzadern befinden sich in felsigen Gebieten, allerdings können auch welche unter Sand, Erde und Sumpf sein. Die erste Suche sollte mit dem maximal einstellbaren Radius angefangen werden, um zu sehen, ob sich überhaupt Erzadern in der Nähe befinden (Der Suchradius ist eine radiale Sphäre um den Spieler herum). Sobald man die Nachricht erhält, dass sich eine Ader in der Nähe befindet versucht man die Position genauer ausfindig zu machen, indem man den Radius immer weiter verkleinert und sich in Richtung Erz bewegt. Wenn man den minimal möglichen Radius erreicht hat, fängt man an einen Stollen in Richtung Ader zu graben, allerdings nicht vertikal sondern horizontal, da man so meist schneller ist. Man sollte ebenfalls vermeiden diagonal zu graben, da dies ebenfalls deutlich länger dauert. Zur präziseren Ortung empfiehlt es sich zu zweit zu suchen.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um der Bergmannssprache etwas gerecht zu werden, wurden in diesem Artiekl einige Wörter verwendet. Das Wort Schürfen bedeutet das Suchen und Finden von Mineral- und Erzlagerstätten. Der Begriff wird heutzutage kaum noch verwendet und wurde von dem Begriff Prospektion (engl.: prospecting) abgelöst.


Handwerksfertigkeiten
Artisan.png Handwerk Construction.png Zimmern Masonry.png Maurerhandwerk Architecture.png Architektur
Mining.png Bergbau Digging.png Baustoffvorb. Prospecting.png Edelmetalle schürfen Jewelry.png Goldschmied
Forestry.png Forstwesen Carpentry.png Schreinern Bowcraft.png Bogenbau Warfare Engineering.png Belagerungsgerätebau
Kilning.png Köhlerei Forging.png Schmieden Weaponsmithing.png Waffenschmieden Armorsmithing.png Rüstungsschmieden
Advanced Farming.png Hauswirtschaft Farming.png Landwirtschaft Cooking.png Kochen Tailoring.png Schneidern
Gathering.png Sammeln Herbalism.png Kräuterkunde Healing.png Heilen Alchemy.png Alchemie
Fishing Hunting.png Jagen Procuration.png Tierverarbeitung Animal Lore.png Viehzucht War Horse Training.png Schlachtrosstraining