Berittener Kampf

Aus Life is Feudal Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berittener Kampf
Kampffertigkeit
Mounted Fighting Mastery.png
Attribute Fertigkeiten
Primär Intelligenz Voraussetzung Rittertum
Sekundär Willenskraft Freischaltung Lanzenreiterei & Schlachtrossbeherrschung
Meilensteine
Stufe Meilensteine
Alle Die Punktzahl bestimmt die maximale Qualität der Kavalleriewaffen, die effektiv benutzt werden können. Bestimmt die Wahrscheinlichkeit mit der man im Sattel bleibt, wenn das Pferd steigt.
0 Du kannst einhändige Waffen zu Pferde einsetzen. Du kannst Schlachtrösser reiten, bis auf die schweren und robusten Pferde
30 Die Kavallerieangriffe werden schneller ausgeführt. Du kannst Schlachtrösser reiten, bis auf das schwere Schlachtross.
60 Geringere Chance während der Schlacht aus dem Sattel zu fallen
90 Eiserner Griff – für kurze Zeit wird niemand in der Lage sein, dich aus dem Sattel zu werfen
100 Prahlerei
Fertigkeits ID 28
!! Achtung es handelt sich hierbei um veraltete Informationen, sie dienen lediglich der Recherchierbarkeit !!
Berittener Kampf wird jetzt mit der Fertigkeit Kavallerist fortgeführt


As for the Update v1.2.64.? (??.02.2017), this skill no longer exists in the beta branch as it has been merged with the Kavallerist skill

Berittener Kampf ist eine Kampffertigkeit um leichte Schlachtrösser reiten zu können. Damit man Berittener Kampf erlernen kann, muss man vorher Rittertum auf Stufe 30 gebracht haben, um in Berittener Kampf höher als Stufe 29,99 zu kommen muss man Stufe 60 in Rittertum erreicht haben.

Hinweis: Bei dieser Fertigkeit geht es darum, auf einem leichten Schlachtross reiten zu können und einhändige Waffen zu Pferde einzusetzen. Um ein schweres Schlachtross zu reiten muss man die Fertigkeit Schlachtrossbeherrschung erlernen.

Verfügbare Pferde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pferd Erforderliche Stufe Lebenspunkte
Schlachtross
Berittener Kampf: 0
225
Robustes Schlachtross
Berittener Kampf: 30
300
Energisches Schlachtross
Berittener Kampf: 60
175

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ab Stufe 90 kann man sich "Leichter Reiter" nennen
  • Mit Stufe 100 kann man sich "Husarenreiter" nennen

Trainingstipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn du einen Weg kennst diese Fertigkeit schnell zu lernen, so ergänze diese Seite.

  • Denk immer daran, dass gutes Essen dir hilft deine Fertigkeitsstufe schneller zu erhöhen.
  • Man diese Fähigkeit nur durch Reiten eines leichten Kriegspferdes erhöhen!

Historisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Kampffertigkeit lehnt sich an die Waffengattung der leichten Kavallerie an. Dazu zählten unter anderem die Husaren, Cheveaulegers, Jäger zu Pferde und Dragoner. Hauptsächlich bestand die leichte Kavallerie aus schlanken, fast zierlichen und sehr wendigen Pferden und eben solchen Reitern. Ausschlaggebendes Merkmal war die höhere Geschwindigkeit. Daher wurde auch bei der Rüstung Gewicht gespart. Die Reiter trugen keine oder nur leichte Rüstung. Die klassischen Reitervölker benutzten kurze, starke Bögen von großer Kraft und Reichweite z.B. dem Kompositbogen. Berittene Bogenschützen waren ein sehr wirkungsvolles Waffensystem, das viele Völker in verschiedenen Kontinenten unabhängig voneinander zu nutzen wussten. Reiterarmeen konnten feindliche Truppen auf Distanz mit Pfeilen überschütten. Wenn sie auf engem Raum zum Nahkampf mit besser gepanzerten Gegnern gezwungen waren, unterlagen sie meist. Außerdem waren sie nicht für die Teilnahme an Belagerungen geeignet. Wer mehr über die Kavallerie erfahren möchte kann auch dieses E-Book lesen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Spiel Life is Feudal ist es momentan (Stand 08.09.2016) nicht möglich einen Bogen auf einem Pferd zu nutzen. Ob das, analog zur ursprünglichen Aufgabenbeschreibung der leichten Kavallerie, im späteren Verlauf der Entwicklung eingefügt wird ist unklar.
  • Das Wort „Kavallerie“ wurde gegen Ende des 16. Jahrhunderts dem gleichbedeutenden französischen Wort cavalerie entlehnt. Das Wort ist wiederum eine Ableitung des italienischen cavaliere (dt. Reiter), das von cavallo bzw. caballus (ital./lat. für‚ Pferd‘) abgeleitet ist. Oder vereinfacht ausgedrückt das Wort "Kavallerie" entstand erst nach dem Mittelalter und ist somit, rein historisch betrachtet, hier fehl am Platz.


Kampffertigkeiten
Mounted Fighting Mastery.png Kavallerist Heavy Horse Handling.png Ritter Lancing.png Lanzenreiter
Militia Service.png Milizionär Spear Mastery.png Speerkämpfer Poleaxes Mastery.png Gardist
Axe And Mace Mastery.png Waffenknecht 1H Blade Mastery.png Schwertkämpfer Shield Mastery.png Huscarl
Throwing Weaponry.png Schleuderschütze Bows Mastery.png Bogenschütze Combat Preparation.png Plänkler
2H Blade Mastery.png Langschwertkämpfer 2H Axes Mastery.png Axtstreiter War Cries.png Berserker
Sekundäre Kampffertigkeiten
Unit Formation.png Einheit & Formation Equipment Maintain.png Ausrüstungswartung First Aid.png Erste Hilfe Demolition.png Belagerung