Geognosiegrube

Aus Life is Feudal Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geognosiegrube
Geognosy Pit.png
Beschreibung
Typ Außenposten
Kampffertigkeit [[]] (Stufe: )
Lebenspunkte {{{lebenspunkte}}}
Verhalten {{{verhalten}}}
Spurensuche {{{spurensuche}}}
Zähmbarkeit nicht zähmbar
Betten {{{plätze}}}
Kapazität 10000 Stein(e)
Gewicht
Länge {{{länge}}}
Schadensresistenz
Schadensresistenz Stufe 1 1400
Schadensresistenz Stufe 2 2100
Schadensresistenz Stufe 3 3200
Kampfwerte
% Resistenz gegen Schnittschaden
% Resistenz gegen Stichschaden
% Resistenz gegen Hackschaden
% Resistenz gegen stumpfen Schaden
% Resistenz gegen Belagerungsschaden
Kampfwerte
Benötigte Stärke:
Benötigte Beweglichkeit:
Wundenmultiplikator:
Frakturmultiplikator:
Betäubungsmultiplikator:
ID 1709

Die Geognosiegrube ist ein Außenposten, der mit dem "Major Patch" im Juni 2018 in das MMO eigefügt wurde. Wie jeder Außenposten, kann er nur außerhalb des Gildengebiets gebaut werden. Ist der Außenposten aufgebaut, beansprucht er ein kleines Gebiet um sich herum, in welchem Bauwerke vor Beschädigung und Zerfall geschützt sind. In der "Stunde der Abrechnung" kann jeder Spieler (auch verbündete) den Außenposten übernehmen. Die Produktivität hängt von der Anzahl der Sklaven ab und, ob der Aufseher am Leben ist.

Die Geognosiegrube generiert Baromsag, diese haben die Qualität des Bauwerks.

Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dargestellt sind die Rezepte für den Aufbau und die beiden Aufstufungen.

Objektgröße Fertigkeit Werkzeug Materialien Hergest. Anzahl
7x6.png Autorität: 0 (30 %) Hammer (10 %) 200× Balken (20 %)
Tür (10 %)
150× Dachziegel (10 %)
12× Fenster (10 %)
100× Hartholzbrett (10 %)
1
7x6.png Autorität: 0 (30 %) Hammer (0 %) 100× Balken (30 %)
20× Leinenstoff (10 %)
50× Dachziegel (10 %)
Fenster (10 %)
50× Hartholzbrett (10 %)
1
7x6.png Autorität: 0 (30 %) Hammer (0 %) 400× Balken (30 %)
Baukasten (20 %)
300× Dachziegel (10 %)
25× Fenster (10 %)
200× Hartholzbrett (10 %)
1

Historisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bezeichnung Geognosie wurde bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts für die Lehre von der Struktur und dem Bau der festen Erdkruste verwendet und entsprach dem heutigen Begriff der Geologie.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]