Glefe

Aus Life is Feudal Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glefe
Glaive.png
Beschreibung
Typ Stangenwaffe
Kampffertigkeit Gardist (Stufe: 0)
Lebenspunkte {{{lebenspunkte}}}
Verhalten {{{verhalten}}}
Spurensuche {{{spurensuche}}}
Zähmbarkeit nicht zähmbar
Betten {{{plätze}}}
Kapazität
Gewicht 3.3 Stein(e)
Länge 5
Schadensresistenz
Schadensresistenz Stufe 1 {{{resistenzT1}}}
Schadensresistenz Stufe 2 {{{resistenzT2}}}
Schadensresistenz Stufe 3 {{{resistenzT3}}}
Kampfwerte
Abhängig von der Qualität bis zu:
% Resistenz gegen Schnittschaden
% Resistenz gegen Stichschaden
% Resistenz gegen Hackschaden
% Resistenz gegen stumpfen Schaden
% Resistenz gegen Belagerungsschaden
Zerbrechlichkeit:
Kampfwerte
Benötigte Stärke:
Benötigte Beweglichkeit:
Wundenmultiplikator:
Frakturmultiplikator:
Betäubungsmultiplikator:
ID 585

Die Glefe ist eine Stangenwaffe und benötigt eine Gardist Fertigkeitsstufe von 0 um verwendet zu werden.

Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fertigkeit Werkzeug Gerät Materialien
Waffenschmieden: 30 (30 %) Hammer (10 %) Schmiede (10 %) Hartholzscheit (30 %)
Einsatzgehärtete Platten (30 %)


Historisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Glefe ist eine Stangenwaffe mit einer Schlag- oder Hiebklinge in der Form eines Messers. An der Rückseite der Klinge ist häufig ein Sporn zum Brechen von Rüstungen.
Die Glefe wurde im 14. Jahrhundert in Italien entwickelt und wurde in ganz Europa bis ins 20. Jahrhundert verwendet. Die Waffe hat eine Gesamtlänge von bis zu 300 cm.
Die Glefe wurde besonders im 15. Jahrhundert als Kriegswaffe genutzt es wurde dann zum Rangabzeichen des Trabanten an Fürstenhöfen sowie der Leibwache des Dogen von Venedig.