Große Kartoffel

Aus Life is Feudal Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Große Kartoffel
Big Potato.png
Beschreibung
Typ Essen
Kampffertigkeit [[]] (Stufe: )
Lebenspunkte {{{lebenspunkte}}}
Verhalten {{{verhalten}}}
Spurensuche {{{spurensuche}}}
Zähmbarkeit nicht zähmbar
Betten {{{plätze}}}
Kapazität
Gewicht 0.5 Stein(e)
Länge 2
Schadensresistenz
Schadensresistenz Stufe 1 {{{resistenzT1}}}
Schadensresistenz Stufe 2 {{{resistenzT2}}}
Schadensresistenz Stufe 3 {{{resistenzT3}}}
Kampfwerte
% Resistenz gegen Schnittschaden
% Resistenz gegen Stichschaden
% Resistenz gegen Hackschaden
% Resistenz gegen stumpfen Schaden
% Resistenz gegen Belagerungsschaden
Kampfwerte
Benötigte Stärke:
Benötigte Beweglichkeit:
Wundenmultiplikator:
Frakturmultiplikator:
Betäubungsmultiplikator:
ID 2044

Große Kartoffel ist die kultivierte Variante der Kartoffel. Sie sind ebenfalls genießbar und man kann sie mit Glück bei der Ernte von wilde Kartoffel erhalten.

Landwirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Charakter benötigt eine Landwirtschaft-Stufe von 30 und 1x frisches Wasser im Inventar. Der Boden muss mit einer beliebigen Schaufel über Rechtsklick -> Schaufeln um -> umzugraben oder mit einem Pflug gepflügt werden. Kann nur an Tagen an denen der Kalender "säen" vorgibt mittels Säe aus -> Kultivierte Kartoffel in die Erde gebracht werden. Die Phasen zum Säen und Ernten sind immer 6 Spieltage lang und starten erst 20 Tage nach der letzten Phase wieder.

Reifungsprozess:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Reifungsprozesses durchlaufen die Pflanzen drei sichtbare Stadien. 1. Saatgut in der Erde, 2. Pflanzen halb ausgewachsen, 3. Pflanzen ausgewachsen. In jedem Stadium kann man die Kachel untersuchen auf der die Kartoffel wächst. Es wird angezeigt, dass die Große Kartoffel Erntereif wäre, tatsächlich wechselt die Pflanze zum angegebenen Zeitpunkt in das nächste Stadium..
Nachricht Feld.png

Ernte:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pflanzen sind in der nächsten Phase reif, in der sie zum "Sammeln" im Kalender vorgemerkt sind, also nach etwa 20 Spieltagen. Sie können dann mit einer Sichel geerntet werden. Die Ernte steht einige Tage auf dem Feld, verrottet, wenn sie nicht geerntet wird und ist nutzlos.

Die Erntemenge beträgt immer:

Bei der Ernte erhält man zusätzlich Gunstpunkte bei der Göttin Amate-Maksha.

Qualität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualität der Feldpflanzen und des Bodens auf dem die Pflanzen gepflanzt wurde bestimmt sich nach dem niedrigesten Wert aus:

Man hat einen Basiswahrscheinlichkeit von 5%, um die Qualität der Feldpflanze/des Bodens um 1 zu erhöhen. Diese Wahrscheinlichkeit steigt durch Rotation der Feldfrüchte mit Gemüse und Getreide. Sie steigt ebenfalls durch höheres Glück.


Die Qualität der Ernte bestimmt sich nach dem niedrigesten Wert aus:

Man hat einen Basiswahrscheinlichkeit von 5%, um die Qualität der Ernte um 1 zu erhöhen. Diese Wahrscheinlichkeit steigt durch Rotation der Feldfrüchte mit Gemüse und Getreide. Sie steigt ebenfalls durch höheres Glück.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Name Fertigkeit Werkzeug Gerät Materialien
Normann bread.png Bierkuchen Kochen: 90 keins Backofen Hafer Stout
Rindfleischbrühe
Roggenmehl
Große Kartoffel
Speck


Wild meat with peas.png Fette Fischsuppe Kochen: 90 keins Großer Kessel Fischbrühe
Lachs
Käse
Große Kartoffel


Beef cabbage hash.png Gemüseeintopf Kochen: 90 Kochtopf Küche Erbsen
Möhre
Kohl
Kleine Zwiebel
Große Kartoffel


Vegetable soup.png Minestrone Kochen: 90 Kochtopf Küche Grüne Erbsen
Zuckermöhre
Weißes Fleisch
Große Kartoffel
Frisches Wasser


Waterzooi.png Waterzooi Kochen: 90 Kochtopf Küche Lachs
Zuckermöhre
Zwiebel
Große Kartoffel
Frisches Wasser



Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Große Kartoffel ist eine überregionale Pflanze und kann in allen Regionen gefunden und geerntet werden.

Your Own:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Existiert nicht in YO.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wann, wie und durch wen die Kartoffel von Südamerika (Peru, Argentinien, Chile) nach Europa kam, ist bis heute nicht genau geklärt. Der früheste Beleg für die Kartoffel in Spanien findet sich in den Büchern des Hospital de la Sangre in Sevilla, das im Jahre 1573 Kartoffeln eingekauft hat. Von Spanien aus gelangte die Kartoffel nach Italien und breitete sich dann langsam auf dem europäischen Festland aus. In Deutschland sollen die ersten Kartoffeln während der Regierung Ferdinand III. 1647 in Oberfranken angebaut worden sein. Im Kloster Seitenstetten in Niederösterreich verfasste der Benediktinerabt Caspar Plautz ein Kochbuch mit Kartoffelrezepten, das bereits 1621 in Linz erschien.[1] Damit kam die Kartoffel erst nach Ende des Spätmittelalters (~1500 mit dem Thesenanschlag Luthers) nach Europa. Streng genommen ist das ein logischer Fehler im Spiel Life is Feudal, welches sich in unterschiedliche Zeiten zwischen 1000 und 1500 einordnet.

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]