As part of the Unified Community Platform project, your wiki will be migrated to the new platform in the next few weeks. Read more here.

Rennofen

Aus Life is Feudal Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rennofen
Furnace.png
Beschreibung
Typ Schmelzofen
Kampffertigkeit [[]] (Stufe: )
Lebenspunkte {{{lebenspunkte}}}
Verhalten {{{verhalten}}}
Spurensuche {{{spurensuche}}}
Zähmbarkeit nicht zähmbar
Betten {{{plätze}}}
Kapazität 100 Stein(e)
Gewicht
Länge {{{länge}}}
Schadensresistenz
Schadensresistenz Stufe 1 {{{resistenzT1}}}
Schadensresistenz Stufe 2 {{{resistenzT2}}}
Schadensresistenz Stufe 3 {{{resistenzT3}}}
Kampfwerte
Abhängig von der Qualität bis zu:
% Resistenz gegen Schnittschaden
% Resistenz gegen Stichschaden
% Resistenz gegen Hackschaden
% Resistenz gegen stumpfen Schaden
% Resistenz gegen Belagerungsschaden
Zerbrechlichkeit:
Kampfwerte
Benötigte Stärke:
Benötigte Beweglichkeit:
Wundenmultiplikator:
Frakturmultiplikator:
Betäubungsmultiplikator:
ID 107

Ein Rennofen ist ein Gerät zum Schmelzen von Erzen in Klumpen, Platten und Barren.

Außerdem können bereits hergestellte Klumpen, Platten und Barren erneut geschmolzen werden (zB. um Klumpen zu Barren weiterzuverarbeiten und umgekehrt, also aus Barren wieder Klumpen (oder Platten) zu schmelzen/gießen).

Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Objektgröße Fertigkeit Werkzeug Materialien
1x1.png Zimmern: 0 (20 %) Hammer (0 %) 25× Wasser (10 %)
10× Wilde Pflanzenfaser (10 %)
60× Lehm (60 %)


Schmelzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Schmelzen muss ein beliebiges Schmelzwerkzeug angelegt und der Rennofen mit Rechtsklick -> Rennofen verwalten geöffnet werden. Dann muss ein Brennstoff wie z.B. Hartholzscheite oder Holzkohle hineingelegt und mit Anzünden angezündet werden. Die Temperatur muss anschließend mit Blasebalg verwenden auf 1500° gebracht werden. Jetzt können die Erze in den Rennofen gelegt werden. Wenn der Balken an den Erzen gefüllt ist, sind sie bereit um mit Schmelzen in Klumpen, Platten oder Barren geschmolzen zu werden.

Hinweis: Es ist am sinnvollsten Holzkohle als Brennstoff zu verwenden. Während die Erze (oder Klumpen/Platten/Barren) geschmolzen werden, sollte die Temperatur kontrolliert und ggf. mit dem Blasebalg auf min. 1500° gehalten werden.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Schmelzöfen

Bild Name Verwendete Materialien
Iron ingot.png
Eisenbarren 20x Eisenerz
(oder 40x Eisenklumpen)
(oder 5x Eisenplatte)
Copper ingot.png
Kupferbarren 20x Kupfererz
(oder 40x Kupferklumpen)
(oder 5x Kupferplatte)
Iron bar.png
Eisenplatte 4x Eisenerz
(oder 8x Eisenklumpen)
(oder 1x Eisenbarren - ergibt 5)
Copper bar.png
Kupferplatte 4x Kupfererz
(oder 8x Kupferklumpen)
(oder 1x Kupferbarren - ergibt 5)
Lump of iron.png
Eisenklumpen 1x Eisenerz - ergibt 2
(oder 1x Eisenbarren - ergibt 40)
(oder 1x Eisenplatte - ergibt 8)
Lump of copper.png
Kupferklumpen 1x Kupfererz - ergibt 2
(oder 1x Kupferbarren - ergibt 40)
(oder 1x Kupferplatte - ergibt 8)
Lump of silver.png
Silbernugget 1x Silbererz (Abhängig von der Qualität des Erzes auch mehr)
Lump of gold.png
Goldnugget 8x Golderz (Abhängig von der Qualität des Erzes auch mehr)

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Unterschied zwischen Brennofen und Rennofen besteht darin, dass das Material in einem Rennofen lediglich in die flüssige Phase überführt wird, allerdings nach dem Abkühlen wieder zum ursprünglichen Material wird. Hier erfolgt eine Änderung die man Rückgängig machen kann (Gießen). Brennöfen hingegen betreiben Prozesse, welche nicht rückgängig zu machen sind. Der primäre Zweck ist nicht die Erzeugung von Hitze, sondern die gezielte Wärmebehandlung des Brennguts.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]