Schlachtrossbeherrschung

Aus Life is Feudal Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon delete.png Diese Seite wurde zum Löschen markiert.



Schlachtrossbeherrschung
Kampffertigkeit
Heavy Horse Handling.png
Attribute Fertigkeiten
Primär Intelligenz Voraussetzung Berittener Kampf
Sekundär Stärke Freischaltung n. a.
Meilensteine
Stufe Meilensteine
Alle Die Punktzahl bestimmt die maximale Qualität der schweren Schlachtrösser, der effektiv benutzt werden können
0 Du kannst schwere Schlachtrösser reiten
30 Du kannst mit einem schweren Schlachtross galoppieren
60 Erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die gegnerische Pike abrutscht, ohne Pferd oder Reiter zu verletzen
90 Ein schweres Pferd, das länger als fünf Sekunden galoppiert, wird mit Ausnahme der Pikenwand und Befestigungsanlagen allem gegenüber unempfindlich. Es kann einen Spieler nach dem anderen niedertrampeln, ohne dabei an Geschwindigkeit zu verlieren. Der Effekt verschwindet, wenn das Pferd aufhört zu galoppieren.
100 Der Boden um ein galoppierendes schweres Schlachtross bebt
Fertigkeits ID 30
!! Achtung es handelt sich hierbei um veraltete Informationen, sie dienen lediglich der Recherchierbarkeit !!
Schlachtrossbeherrschung wird jetzt mit der Fertigkeit Lanzenreiter fortgeführt


As for the Update v1.2.64.? (??.02.2017), this skill no longer exists in the beta branch as it has been merged with the Lanzenreiter skill

Schlachtrossbeherrschung ist eine Kampffertigkeit um schwere Schlachtrösser und gepanzerte Schlachtrösser reiten zu können. Damit man Schlachtrossbeherrschung erlernen kann, muss man vorher Berittener Kampf auf Stufe 30 gebracht haben, um in Schlachtrossbeherrschung höher als Stufe 29,99 zu kommen muss man Stufe 60 in Berittener Kampf erreicht haben.

Verfügbare Pferde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pferdetyp Benötigte Fertigkeit und Stufe Lebenspunkte
Schweres Schlachtross
Schlachtrossbeherrschung: 0
500
Edles Schlachtross
Schlachtrossbeherrschung: 100
550

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ab Stufe 90 kann man sich "Schwerer Reiter" nennen
  • Mit Stufe 100 kann man sich "Panzerreiter" nennen

Trainingstipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn du einen Weg kennst diese Fertigkeit schnell zu lernen, so ergänze diese Seite.

  • Denk immer daran, dass gutes Essen dir hilft deine Fertigkeitsstufe schneller zu erhöhen.
  • Man diese Fähigkeit nur durch Reiten eines schweren Kriegspferdes erhöhen!

Historisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Kampffertigkeit lehnt sich an die Waffengattung der schweren Kavallerie an. Dazu zählten unter anderem die Kürassiere, Karabiniers, Schweren Reiter und Ulanen. Im Hochmittelalter entwickelte sich in West- und Mitteleuropa die Truppengattung der Ritter. Sie kämpften mit einer langen Lanze, trugen schwere Ketten- und Plattenpanzerung und ritten auf Schlachtrössern, die speziell für den Kampf und das Tragen von hohem Gewicht trainiert wurden. Außerdem erschwerten es Steigbügel und Sattel dem Fußvolk, einen Reiter vom Pferd zu zerren.

Die Reiter trugen einen vollständigen Plattenpanzer oder wenigstens einen Trabharnisch, der bis zu den Knien reichte. Ihre Hauptwaffe war die Lanze.

Die Ritter griffen im schnellen Ritt und zum Teil in mehreren Angriffswellen mit der Lanze als Primärwaffe an und durchbohrten den Gegner. Die schweren Lanzen wurden nach dem Lanzenangriff fallen gelassen und der Kampf wurde mit den Sekundärwaffen (Schwert, Axt, Streitkolben oder ähnliches) weitergeführt. Mit ihren schweren Schlachtrössern wurde gegnerisches Fußvolk niedergeritten. Nicht zu vernachlässigen ist hier auch die psychologische Wirkung von mehreren angaloppierenden schweren Reitern.

Wer mehr über die Kavallerie erfahren möchte kann auch dieses E-Book lesen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Man geht heute davon aus, dass ein Großteil der Ritter in vielen mittelalterlichen Schlachten zu Fuß kämpfte. Nur bei idealen Geländebedingungen und Unterstützung durch Fernkämpfer führte man den Angriff auf einem Schlachtross durch
  • Das Wort „Kavallerie“ wurde gegen Ende des 16. Jahrhunderts dem gleichbedeutenden französischen Wort cavalerie entlehnt. Das Wort ist wiederum eine Ableitung des italienischen cavaliere (dt. Reiter), das von cavallo bzw. caballus (ital./lat. für‚ Pferd‘) abgeleitet ist. Oder vereinfacht ausgedrückt das Wort "Kavallerie" entstand erst nach dem Mittelalter und ist somit, rein historisch betrachtet, hier fehl am Platz.


Kampffertigkeiten
Mounted Fighting Mastery.png Kavallerist Heavy Horse Handling.png Ritter Lancing.png Lanzenreiter
Militia Service.png Milizionär Spear Mastery.png Speerkämpfer Poleaxes Mastery.png Gardist
Axe And Mace Mastery.png Waffenknecht 1H Blade Mastery.png Schwertkämpfer Shield Mastery.png Huscarl
Throwing Weaponry.png Schleuderschütze Bows Mastery.png Bogenschütze Combat Preparation.png Plänkler
2H Blade Mastery.png Langschwertkämpfer 2H Axes Mastery.png Axtstreiter War Cries.png Berserker
Sekundäre Kampffertigkeiten
Unit Formation.png Einheit & Formation Equipment Maintain.png Ausrüstungswartung First Aid.png Erste Hilfe Demolition.png Belagerung